Handyfotos: Tipps für Fotos mit dem Smartphone & Handy

Jeder kennt diese Momente: eine unvergleichliche Situation oder ein einzigartiger Moment und die Digitalkamera liegt daheim auf dem Küchentisch. Umso praktischer gestaltet sich die Entwicklung der Smartphone-Fotografie. Die neuesten Handy-Modelle verfügen heutzutage über eine hochwertige Kamera, deren Bilder denen einer Kompaktkamera durchaus gleichwertig sind. Da fast alle Menschen ihr Smartphone zu jeder Zeit bei sich tragen, können mittlerweile auch die schönsten Motive für die Ewigkeit festgehalten werden.

Handyfotos - Tipps für bessere Fotos mit dem Handy / Smartphone
Fotos mit dem Handy / Smartphone werden immer besser

Auf dem Weg zum perfekten Handy-Foto

Die eingebauten Kameras in den neueren Smartphone-Modellen sind technisch sehr weit entwickelt. Natürlich erreicht die Fotoqualität nicht das Niveau der Bilder einer Spiegelreflexkamera. Dennoch besteht die Möglichkeit, mit einigen speziellen Einstellungen und Tricks gelungene und hochwertige Fotos zu erstellen. Viele Nutzer wissen gar nicht, dass bereits einige Veränderungen der Licht- und Schattenverhältnisse zu einer verfeinerten Bildstruktur führen. Auch Helligkeitsanpassungen sowie Kontrasteinstellungen können bei der Bildgestaltung wahre Wunder bewirken. Um ein bestmögliches Foto zu erhalten, müssen nicht nur einige spezielle Einstellungen vorgenommen werden. Es müssen zudem auch bestimmte technische Regeln berücksichtigt werden. Grundsätzliches Wissen zum Zoomen, zur Nutzung vom Blitzlicht oder zur manuellen Einstellung der Schärfe sollte keinem Smartphone-Fotografen fehlen. Nur durch den richtigen Gebrauch in Kombination mit einem geeigneten Know-how gelingt es, mit dem Smartphone eindrucksvoll gute Bilder zu schießen. Wer die wichtigsten Aspekte der Smartphone-Fotografie beachtet, kann sicher sein, bald schon aus einem Schnappschuss ein überaus ansehnliches Foto zu generieren.

Fotos verbessern und mit Freunden teilen

Unabhängig vom Smartphone-Modell helfen spezielle Anwendungen dabei, die Handy-Fotos zu verbessern. Bildbearbeitungs-Apps wie Camera+ / FV-5, Pixlr-o-matic, Snapseed, Photoshop Express oder Instagram verfügen über zahlreiche Tools, mit denen die Qualität der geschossenen Bilder deutlich erhöht werden kann. Die Auswahl hängt hierbei von den gewünschten Anforderungen und dem persönlichen Geschmack ab. Eine ausgiebige Palette an Funktionen, wie das Hinzufügen von Farbeffekten und Bilderrahmen, das Erstellen von Horizontal-Aufnahmen, das Entfernen von roten Augen sowie das Zuschneiden von Bildsegmenten sorgt dafür, innerhalb weniger Minuten ein fotografisches Unikum zu erstellen. Über spezielle Filter können störende Blendflecke und Rotstiche entfernt und Fotos verzerrt, teilweise aufgehellt oder abgedunkelt werden. Neben dieser Form der Bildbearbeitung bieten einige Foto-Apps wie Instagram zudem den Einritt in eine große Online-Community. Wie bei anderen sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Twitter, steht die Bildung eines möglichst großen Freundeskreises auch bei Instagram im Vordergrund. Nutzer verfügen über die Möglichkeit, ihre eigenen Fotos hochzuladen und Bilder von anderen anzusehen oder zu kommentieren. Auf diese Weise können sich Liebhaber der Smartphone-Fotografie ungestört austauschen und gegenseitig inspirieren.

Ein zu diesem Thema passendes E-Book gibt es hier: www.locafox.de/smartphone-fotografie-ebook/

Zum Google+ Profil von Paul Puschel
Keine Kommentare:
Kommentar veröffentlichen